Interesse an Pluraler Ökonomik? Exploring Economics ist online!

Ihr sucht einen anschaulichen Einstieg in die verschiedenen Paradigmen der Pluralen Ökonomik? Anstelle langer und komplizierter Monografien bietet die Online-Lernplattform Exploring Economics didaktisch aufgearbeitete, kurze Texte und Grafiken. Außerdem bündelt die Website, die von einem Team des Netzwerks Plurale Ökonomik e.V. unter der Schirmherrschaft verschiedener Professor*innen erstellt wurde, Videos und Online-Kurse im Bereich VWL. Schaut mal rein!

 

Warum Pluralismus? Status Quo der Ökonomik und die wissenschaftstheoretische Notwenigkeit von Pluralität

Dr. Jakob Kapeller (Universität Linz)

Zur Person:

Jakob Kapeller arbeitet als Philosoph und Ökonom am Institut für Philosophie und Wissenschaftstheorie der Universität Linz. Seine Arbeitsschwerpunkte sind Ökonomische und Politische Ideen(-geschichte), Wissenschaftstheorie der Sozialwissenschaften, Heterodoxe Ökonomie und Ökonomischer Wandel. Speziell hat er sich mit den wissenschaftstheoretischen Grundlagen neoklassischer Ökonomie und der Frage pluralistischer Forschungsstrategien befasst.

Video zum Download bei Lecture2Go

Die Folien des Vortrags zum Download

Warum Pluralismus?

Warum Pluralismus? Status Quo der Ökonomik und die wissenschaftstheoretische Notwenigkeit von Pluralität

Dr. Jakob Kapeller (Universität Linz)

 

Zur Person:

Jakob Kapeller arbeitet als Philosoph und Ökonom am Institut für Philosophie und Wissenschaftstheorie der

Universität Linz. Seine Arbeitsschwerpunkte sind Ökonomische und Politische Ideen(-geschichte),

Wissenschaftstheorie der Sozialwissenschaften, Heterodoxe Ökonomie und Ökonomischer Wandel. Speziell hat er

sich mit den wissenschaftstheoretischen Grundlagen neoklassischer Ökonomie und der Frage pluralistischer

Forschungsstrategien befasst.