Postkeynesianische Ökonomik

Der Vortrag von Professor Steve Keen zum postkeynesianischen Paradigma. Weil es bei dem Vortrag leider Probleme mit der Tonaufnahme gab, hat Professor Keen die Aufnahme noch einmal zu Hause neu aufgenommen!

Folien des Vortrags von Professor Keen zum Download.

Blogbeitrag von Professor Keen zu seinem Vortrag.

Postkeynesianismus (auf englisch)

A dynamic macro model of the ‚Great Moderation‘ AND the ‚Great Recession‘.

Zur Person: Steve Keen ist Professor an der Kingston University London und ist dort Head Of School Of Economics, History & Politics. Seine Forschungsschwerpunkte sind die postkeynesianische Theorie, Hyman Minskys Hypothese der finanziellen Instabilität und Irving Fishers ‚debt deflation‘. Spätestens seit der Veröffentlichung seines Buchs „Debunking Economics“ ist er als prominenter Kritiker der neoklassischen Theorie bekannt. Steve Keen gehört zu den wenigen Ökonomen, die die Finanzkrise schon 2006 prognostiziert haben.

 

 

Marx’sche Ökonomik

Die Kritik der politischen Ökonomie von Karl Marx

Professor Michael Heinrich wird einen Vortrag über die „Kritik der politischen Ökonomie“ halten. Dabei wird er insbesondere die Marxsche Kritik von der neoklassischen und die keynesianischen Ökonomik abgrenzen.

Zur Person: Michael Heinrich ist Professor an der Hochschule für Technik und Wirtschaft in Berlin. Seine Arbeitsschwerpunkte sind die Marxsche Theorie und die Geschichte der ökonomischen Theoriebildung. Außerdem ist er Redakteur von PROKLA Zeitschrift für kritische Sozialwissenschaft und Mitarbeiter an der Marx-Engels-Gesamtausgabe (MEGA).

Evolutorisch-Institutionelle- und Komplexitätsökonomik

Professor Wolfram Elsner referiert über das Forschungsfeld der Evolutorisch-Institutionellen- und Komplexitätsökonomik.

Das Video zum Download auf Lecture2go.

Die Folien des Vortrags zum Download.

 

Institutionelle Ökonomik

Zur Person: Wolfram Elsner ist Professor an der Universität Bremen am Institut für institutionelle Ökonomik und Innovationsökonomik. Seine Forschungsschwerpunkte sind die Wirtschaftsstrukturforschung,Wirtschaftspolitik, Evolutionäre und Institutionelle Ökonomik, Komplexitätsökonomik und Meso-Ökonomik.

Professor Wolfram Elsner wird in seinem Vortrag ein Kernstück des (veblenianischen) evolutionären Institutionalismus herausgreifen, die Theorie des institutionellen Wandels, und sie in modernerer (spieltheoretischer) Sichtweise interpretieren.

15.01.15 Postwachstumsökonomik – Alternativen zum Wachstumsparadigma – Gründe, Zugänge und Möglichkeiten

Schneidewind, U., Zahrnt, A. (2013): Damit gutes Leben einfacher wird, Perspektiven einer Suffizienzpolitik, Oekom Verlag, München

 

Ökologische Ökonomik

Ökologische Ökonomie, Degrowth und Peak-Oil

Zur Person: Dr. Christian Kerschner lehrt zurzeit an der Mosaryk Universität in Brünn sowie an der  WU Wien im Bereich ökologischer Ökonomik. Seine Forschungsschwerpunkte sind Peak-Oil, steady-state und de-growth Ökonomie, sowie Meinungen und Einstellungen gegenüber Technologie.

Adam Smith on Markets, Competition and Violations of Natural Liberty

Prof. Dr. Heinz D. Kurz (Karl-Franzens-Universität, Graz)

Heinz Kurz referiert über sein neuestes Papier zu Adam Smith: „Adam Smith on markets, competition and violations of natural liberty“, das in Kürze im Cambridge Journal of Economics erscheinen wird. 

Download Working Paper

Download des Videos bei lecture2go

Folien des Vortrages zum Download


Wir Danken Heinz Kurz für die Aufstockung unseres Readers in der WiWiBib mit 3 Büchern:
„Adam Smith für Jedermann“, „Geschichte des ökonomischen Denkens“, und „Die größten Ökonomen: Adam Smith“

 

 

11.12.14 Feministische Ökonomik

Mader, Katharina und Schultheiss, Jana (2011): „Feministische Ökonomie – Antworten auf die herrschenden Wirtschaftswissenschaften?“ PROKLA 41 (164), S. 405-422

Weiterführende Literatur

Maier, Friederike (2013), Feministische Ökonomie ist immer auch Kritik der herrschenden Wirtschaftstheorien. In: Feministische Studien, Jg. 31, Heft 1, Mai 2013, S. 131-135